Erlebnis Fotosafari

Eine Fotosafari ist ein Erlebnis der anderen Art. Wer es schon erlebt hat, vergisst es nie und wird immer wieder an einer solchen teilnehmen. Safaris werden dabei sowohl für Hobbyfotografen als auch für Profifotografen angeboten und sind vor allem auf den afrikanischen Kontinent spezialisiert. Es gibt jedoch auch Safaris in die Antarktis zu Pinguinen und wieder andere zu den Galapagosinseln oder in den Dschungel. Im Prinzip ist jeder Kontinent denkbar, inklusive Ozeane, Riffe und Eisberge.


Eine Kamera mit einem Zoom-objektiv gehört zur Grundausstattung für solch eine Safari, denn nicht unbedingt ist der Löwe aus 2 Meter Entfernung bereit, sich aufzunehmen zu lassen. Manchmal lauert man eher wie ein Paparazzi hinter der Linse und einem dicken Objektiv. Tiere in der Wildnis sind scheu, auch soll ja ihr natürliches Verhalten aufgenommen werden und nicht ein gezähmter Hund oder Esel. Für eine Landschaft als Motiv wiederum können auch Aufnahmen mit einem Weitwinkelobjektiv interessant sein.

Fotosafaris haben den Vorteil, dass ortskundige Personen die Fotojäger führen können und mit ihnen besonders interessante Tiere und Plätze aufsuchen. In einem Jeep und mit Gleichgesinnten macht dabei eine Fotosafari auch noch mehr Spass.

Als Kameras eignen sich besonders digitale Spiegelreflexkameras. Es ist jedoch hilfreich, genug Akkus mitzuhaben, und nicht von der Elektrizität abhängig zu sein. Verbringt man nämlich ein paar Tage im Zelt, sucht man wohl vergeblich nach den Steckdosen. Es ist auch ratsam genug Speicherkarten mitzunehmen, sodass man seine Fotos nicht unbedingt auf den Computer umladen muss. Wie gesagt, in der Wildnis ist es besser, auf Strom im Notfall verzichten zu können.

An Motiven haben Foto-Safarijäger schon atemberaubende Bilder geschossen: Zebras, Kamele, Krokodile, Bären und Pinguine zählen zu beliebten Motiven, gefolgt von Löwen, Elefanten und Walen. Aber auch Nachtfotos, Unterwasserfotos und Eisberge hinterlassen einen unvergesslichen Eindruck beim Betrachter, der sich ganz fest auf Mutter Erde zurückgeholt fühlt.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.